Liqui Spänezentrifugen

für die Rückgewinnung von Kühlmitteln, Ölen und die Trocknung von Spänen. 100 - 650 kg/h.

Spänesystem mit Zentrifuge
Spänezentrifuge mit Zufuhrförderer
Liqui Späneanlage mit HSZ 650 Zentrifuge
Zentrifuge und Spänebrecher
Spänezentrifuge
Blick in eine Liqui-Spänezentrifuge

Horizontale Spänezentrifuge Typ HSZ

Funktionsprinzip Typ HSZ

Um eine optimale Entölung verschiedener Materialien zu erreichen, ist die Drehgeschwindigkeit der Zentrifuge HSZ650 über einen Frequenzumrichter stufenlos einstellbar.  

Vorteile der kontinuierlich arbeitenden horizontalen Zentrifugen

Niedrige Investitionskosten:
Die Investitionskosten der Zentrifuge sind im Vergleich mit anderen Zentrifugen, bei gleicher Kapazität, deutlich niedriger. Der Einbau ist einfach und kann schnell erfolgen.

Niedrige Betriebs- und Unterhaltskosten:
Die Zentrifuge ist für den Einbau in ein kontinuierlich arbeitendes Späneaufbereitungssystem geeignet und arbeitet dann ohne manuelle Bedienung. Die Unterhalts­kosten - die für andere Zentrifugen verhältnismäßig hoch sind - werden bei dieser horizontalen Zentrifuge deswegen niedriger, da jedes Teil leicht zu er­reichen ist. Bei der Wartung braucht die Zentrifuge nicht angehoben oder verschoben zu werden. Sämtliche Kammroste und Verschließteile befinden sich in idealer Arbeitshöhe.

 

Vertikale Gebläsezentrifugen VSZ

Vertikale Gebläsezentrifuge VSZ Funktionsskizze

Aufgrund der sehr kompakten Bauform, mit integrierten Vibrationsdämpfern (geringer Geräuschpegel), lässt sich die Zentrifuge VSZ350 direkt an Bearbeitungsmaschinen aufstellen und betreiben. Alle rotierenden Bauteile der Anlage sind separat gewuchtet und somit austauschbar, ohne dass der ruhige Lauf der vertikalen Gebläsezentrifuge beeinträchtigt wird.

Die Gebläsezentrifuge Typ VSZ350 ist eine vertikale Trommelzentrifuge zur kontinuierlichen Entölung von Kurzspänen. Grobteile müssen aus diesem Grunde vorher abgeschieden werden. Die Kurzspäne können beispielsweise über einen Scharnierbandförderer dem Eintrag der Zentrifuge zugeführt werden. Die Späne gleiten zum Boden der Trommel und werden durch die Drehbewegung hohen Zentrifugalkräften ausgesetzt und über das Trommelsieb in Richtung Späneaustrag gepresst. Die Flüssigkeit durchströmt dieses Sieb und wird über den Kühlmittelauslauf abgeschieden. Die VSZ350 kann die getrockneten Späne bei einer Steigung bis ca. 30° zu einem bis zu 5 m entfernten Behälter befördern.

Zentrales Späneentsorgungssystem

Zentrales Späneentsorgungssystem für Stangenschälanlage mit Vakuum-Saugschleuse