Schwerkraft-Bandfilter Typ UR

0,2 - 30 m²; mit und ohne magnetische Vorabscheidung
Liqui Schwerkraft-Bandfilter UR
Liqui Schwerkraft-Bandfilter UR
Komplette Anlage mit Kühlaggregat, Fremdölabscheider und 2 Pumpen
Liqui Schwerkraft-Bandfilter UR
 

Arbeitsweise ohne magnetische Vorabscheidung

Das Filtervlies, getragen von einem Drahtmaschenband, bildet mit diesem zusammen eine tiefe Filtermulde, die einen kontinuierlichen Durchfluss des Filtrats in den darunterliegenden Flüssigkeitsbehälter gestattet. Durch die Ablagerung der Verunreinigungen auf dem Filtervlies entsteht ein Filterkuchen, der ein Ansteigen des Flüssigkeitsspiegels in der Filtermulde bewirkt. Ein Schwimmerschalter steuert bei voller Filtermulde den Weitertransport des Filtervlies. Der Nachschub des Filtervlieses erfolgt somit abhängig von der Menge bzw. Durchlässigkeit des Filterkuchens automatisch.

Arbeitsweise mit magnetischer Vorabscheidung

Die zu filtrierende Flüssigkeit fließt zuerst über eine sich kontinuierlich drehende Dauermagnettrommel, welche alle magnetischen Verunreinigungen weitestgehend abscheidet. Die vorgereinigte Flüssigkeit wird dann auf den Schwerkraft-Bandfilter geleitet. Erst jetzt beginnt, wie oben beschrieben, der Reinigungsprozess. Die Schmutzbeaufschlagung des Schwerkraft-Bandfilters ist durch diese magnetische Vorabscheidung wesentlich geringer, was zur Einsparung von Filtervlies führen kann.

Detailansicht

Papierendeschalter
Schwerkraft-Bandfilter mit aufgebautem permanent-magnetischem Filter